Projektgründer

Yasobanta Mahanta

Gründer und Präsident des Vereins Helemhealth Liechtenstein

Yasobanta Mahanta, der Helemhealth gegründet hat und das indische Restaurant Schlössle Mahal in Vaduz leitet, hat das Projekt vor über 10 Jahren ins Leben gerufen. Geboren und aufgewachsen in Helem/Assam/Indien, zog es ihn im Jahr 1988 nach dem Abschluß seiner Hotel Management Ausbildung in Chennai (frühere Madras) nach Europa. Es war ein langer, mitunter auch steiniger Weg für ihn, nach Europa zu kommen und hier eine berufliche Karriere aufzubauen. Trotz der intensiven und langen Zeit in Europa hat er seinen Heimatort und die in Helem lebenden Menschen nie vergessen. Es war ihm immer ein großes Anliegen, seiner Heimat etwas Bedeutendes zurückzugeben. So entschied er sich für etwas ganz Besonderes. Er wollte ein Krankenhaus bauen, um die Gesundheitsversorgung in seiner Heimat zu verbessern. In den vergangenen 10 Jahren hat Yasobanta keine Mühen und Kosten gescheut, um dies zu verwirklichen und die heutige Infrastruktur des Krankenhauses in Helem aufzubauen.

Der erste große Erfolg war die Eröffnung des Krankenhauses im November 2014. Das Krankenhaus umfasst seither ein Labor, eine Apotheke und eine Ambulanz. Weitere dringend benötigte Stationen sollen nun möglichst rasch folgen, insbesondere eine Mutter-Kind-Station zur Versorgung von Schwangeren und Neugeborenen soll rasch umgesetzt werden. 

Seit 2000 ist Yasobanta Österreichischer Staatsbürger und möchte durch die Gründung der Helemhealth Unterstützungsvereine in Österreich, Liechtenstein und Schweiz auf sein Projekt aufmerksam machen. Er bittet um Ihre Hilfe, damit die dringend notwendigen Maßnahmen für die Menschen in Helem realisiert werden können.